Details

Bild
Netzwerk_pixabay_lizenzfrei_altmann
Beginn
28.Feb.2022
Beginn
10:00
Ende
15:00
Uhr
Zielgruppe
Einstieg

Qualifizierung fordern - Beschäftigung sichern - Betriebsräte stärken

Beschreibung

Wo von der digitalen Transformation gesprochen wird, ist die Angst vor Beschäftigungsabbau nicht weit. Dazu kommt die Frage, ob auch die Qualität der Arbeit erhalten bleibt. Aktuelle Trends wie "Künstliche Intelligenz", Big Data und die Wahrnehmung der Corona Pandemie als Brandbeschleuniger bauen einen verstärkten Veränderungsdruck auf. Im Fokus der Mitbestimmung stehen beteiligungsorientierte Qualifizierungsprozesse. Die Herausforderungen für Interessenvertretungen sind hoch:

  • Welche tatsächlichen Auswirkungen auf die Beschäftigung sind zu erwarten?
  • Wie können beteiligungsorientierte betriebliche Qualifizierungsstrategien aussehen?
  • Welche Besonderheiten sind speziell bei Digitalisierungsprozessen zu beachten?

Betriebs- und Personalrät*innen haben Erfahrungswissen. Im Austausch betrieblicher Erfahrungen guter Praxis wollen wir gemeinsam eine Roadmap für die Arbeitswelt von Morgen entwerfen.

Als Gast dürfen wir Dr*in Jennifer Seifert, Bildungsvereinigung Arbeit und Leben Niedersachsen begrüßen.

Jennifer Seifert unterstützt im Rahmen des sozialpartnerschaftlichen Projekts Regionales Zukunftszentrum Nord KMU bei der Einführung von Künstlicher Intelligenz.

Sie ist zusätzlich Ansprechpartnerin eines sozialpartnerschaftliche Projekts zur Qualifizierung Beschäftigter zu „Spezialist*innen für digitale Transformation und Veränderungsmanagement“ (Transformationslots*innen).

Die Anerkennung als Schulungs- und Bildungsveranstaltung nach § 37.7 BetrVG durch das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung ist beantragt.

 

 

Pädagogische Verantwortung
Janine Kaiser

Anmeldung

Anmeldung

Ihre Daten

Daten zum Arbeitgeber

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Der Veranstaltungsort

Was erwartet mich im Bildungs- und TagungsZentrum HVHS Springe?


Bildungs- und Tagungszentrum HVHS Springe

 

 

Bildungs- und TagungsZentrum HVHS Springe

Die Heimvolkshochschule Springe (HVHS Springe e.V.) blickt auf eine über 90 Jahre lange Tradition der politischen Bildungsarbeit zurück, nur unterbrochen durch die Diktatur der Nationalsozialisten. Im ZegdAM schreiben wir diese Tradition mit Blick auf die Transformation der Lebens- und Arbeitswelt fort. 


Bildungs- und Tagungszentrum HVHS Springe

 

 

Die Stärkung der Mitbestimmung und Demokratie ist für die Bewältigung der Anforderungen im Zusammenhang mit der Transformation der Lebens- und Arbeitswelt dringend notwendig. Daher ist sie ein zentrales Ziel der vielfältigen Angebote für Betriebs- und Personalräte, Vertrauensleute, Jugend-Auszubildenden-Vertretungen und weitere Interessierte. Durch die Arbeit des ZegdAM bleiben wir thematisch und methodisch am „Puls der Zeit“, und unterstützen unter anderem Referentinnen und Referenten darin, (auch technische) Potenziale zu nutzen. Dafür tauschen wir uns eng mit unseren Netzwerkpartnerinnen und -partern aus.


Bildungs- und Tagungszentrum HVHS Springe

 

 

Unser Haus am Rande des Deisters bietet neben hellen, modernen Tagungsräumen mit zeitgemäßer Ausstattung vor allem die Nähe zur Natur mit Wander- und Laufstrecken im angrenzenden Wald. Darüber hinaus gibt es Sauna, Kegelbahn, Tischtennisraum, Minigolf, Außenschach und vieles mehr. Das Bistro mit „Olli“ bietet die Möglichkeit, den Abend gemeinsam aus- und die Erfahrungen des Tages nachklingen zu lassen.

Folgen Sie uns:

Newsletter