Neues

Graffiti

Digitalisierung und Corona - Ein Update?

Stefan Kirchner hat für die Friedrich-Ebert-Stiftung 2019 eine Umfrage erhoben, was die Menschen über die Digitalisierung persönlich denken.

In Zeiten von Corona reden viele davon, dass die Pandemie wie ein sogenannter Brandbeschleuniger wirke.

Wer sich nun aber Gedanken machen möchte für weitere Gestaltungsoptionen, braucht nicht alles von Gestern vergessen: Ein individuelles und kollektives Update macht handlungsfähig, wenn der Blick geschärft ist mit den keineswegs veralteten Wissensbeständen.

Zur Studie

pixabay speakers

Gewerkschaftspolitische Positionen und Denkansätze

Die großen Vermögen müssen an der Finanzierung der Krisenfolgen beteiligt werden: Damit nach der Krise der Sozialstaat nicht schrumpft, sondern modernisiert und ausgebaut wird, muss die Verteilungsfrage gestellt werden.

Mehr dazu
Gleise Weichen

Verkehrswende in der Krise

Vor welche neuen Herausforderungen stellt uns die Wende zu einer klimafreundlichen Mobilität angesichts der Pandemie?

Mehr dazu
Qualifizierung als Schlüssel

Qualifizierung als Schlüssel der mitbestimmten Transformation

Das ZegdAM startet unter der Leitung von Janine Kaiser in eine neue Projektphase unter dem Titel "Gute Arbeit in der Transformation der Arbeitswelt: Mitbestimmung und Qualifizierung" 

Mehr dazu
Checklisten erstellen

Künstliche Intelligenz mitbestimmen

Artificial Intelligence als alte Bekannte

Mehr dazu
Homeoffice im Praxistest

Homeoffice

Nicht erst seit der Corona Krise ist Homeoffice aufgrund digitaler Kommunikationstechnologien, Kommunikationsmitteln und Clouds eine vieldiskutierte Option für Beschäftigte, die in den letzten Monaten einen intensiven Praxistest durchlaufen konnte.

Mehr dazu

Folgen Sie uns:

Newsletter