Neues

Positionen und Denkansätze

Gewerkschaftspolitische Positionen und Denkansätze

Arbeit 4.0: Digitalisierung, Dekarbonisierung und Globalisierung als Treiber eines einschneidenden Transformationsprozesses

Gewerkschaftspolitische Positionen und Denkansätze

„Die Digitalisierung und ihrer Folgen für die Arbeit, die Dekarbonisierung  von Industrie und Gesellschaft, globale Handlungskonflikte und zunehmende Verteilungsungerechtigkeit – all das wird durch die Krise teilweise nur überlagert, teilweise aber auch massiv verstärkt und beschleunigt. Gleichzeitig eröffnet sich in einer derart „ aus den Fugen geratenen Welt“ die Chance, die Debatte über ein neues, solidarisches und nachhaltiges gesellschaftliches Miteinander offensiv zu führen.“

Jörg Hofmann: Die Zukunft nach Corona. Für eine sozial-ökologische Wende. In: Blätter für deutsche und internationale Politik 9/20, S. 94-100.

Ganzer Artikel

Jörg Hofmann ist Erster Vorsitzender der IG Metall

pixabay speakers

Gewerkschaftspolitische Positionen und Denkansätze

Die großen Vermögen müssen an der Finanzierung der Krisenfolgen beteiligt werden: Damit nach der Krise der Sozialstaat nicht schrumpft, sondern modernisiert und ausgebaut wird, muss die Verteilungsfrage gestellt werden.

Mehr dazu
Gleise Weichen

Verkehrswende in der Krise

Vor welche neuen Herausforderungen stellt uns die Wende zu einer klimafreundlichen Mobilität angesichts der Pandemie?

Mehr dazu
Qualifizierung als Schlüssel

Qualifizierung als Schlüssel der mitbestimmten Transformation

Das ZegdAM startet unter der Leitung von Janine Kaiser in eine neue Projektphase unter dem Titel "Gute Arbeit in der Transformation der Arbeitswelt: Mitbestimmung und Qualifizierung" 

Mehr dazu
Graffiti

Digitalisierung und Corona - Ein Update?

Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung von 2019 als Basis für ein eigenes Update

Mehr dazu
Checklisten erstellen

Künstliche Intelligenz mitbestimmen

Artificial Intelligence als alte Bekannte

Mehr dazu

Folgen Sie uns:

Newsletter