Neues

Die Wandlungsfähigkeit der KI erinnert an ein Kaleidoskop

Neue Bundestags-Enquete-Kommission zu Künstlicher Intelligenz

Am Donnerstag, 28. Juni 2018 hat der Bundestag die Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz – Gesellschaftliche Verantwortung und wirtschaftliche Potenziale“ eingesetzt. Sie hat den Auftrag, bis zum Ende der parlamentarischen Sommerpause 2020 Forschungsergebnisse sowie Handlungsempfehlungen zu einem breiten Themenfeld zu erarbeiten: 

Ethische und soziale Fragen, die durch KI und algorithmenbasierte „Entscheidungs“-Prozesse aufgeworfen werden, sollen genauso untersucht werden wie veränderte Wertschöpfungsketten, disruptive Geschäftsmodelle oder Möglichkeiten ressourcenschonender Produktionsweisen durch KI. Ebenso sollen die Auswirkungen von KI auf demokratische Prozesse beleuchtet und eine Regulierungsfelder abgesteckt werden.

Die Kommission wird sich aus 19 Bundestagsabgeordneten und 19 ExpertInnen zusammensetzen.

Die Reaktionen in den Medien auf die Einsetzung der Kommission fielen bisher zurückhaltend aus. Dabei wird auf die geringe Wirkung der vorgängigen Enquete-Kommission „Internet und digitale Gesellschaft“ verwiesen. Deren Handlungsempfehlungen haben in der Folge kaum ihren Weg in den parlamentarischen Entscheidungsprozess gefunden. Auch wird angemerkt, dass die Enquete-Kommission Künstliche Intelligenz zu einem Zeitpunkt ihre Arbeit aufnimmt, zu dem die Bundesregierung bereits ihre nationale KI-Strategie verkündet haben will – nämlich noch vor der diesjährigen Sommerpause.

Für Interessenvertretungen und Gewerkschaften gilt es zu verfolgen, welche Handlungsempfehlungen die Enquete-Kommission Künstliche Intelligenz zu den „Auswirkungen des technologischen Wandels auf die Soziale Marktwirtschaft, Tarifbindung und Mitbestimmung“ formulieren wird. Mit Sicherheit sagen, lässt sich jetzt bereits: Gute digitale Arbeit – Arbeits- und Entgeltbedingungen – wird es nur dann geben, wenn die Mitbestimmung und Tarifbindung nicht nur geschützt, sondern auch gestärkt wird. Dafür ist eine nationale sowie europäische Strategie erforderlich.

pixabay_cloud

»Your Spaltmass is killing my software!«

Angetrieben durch die Digitalisierung, veränderte Kundenwünsche und neue Verkaufskanäle, verändert sich die Wertschöpfung und das Wettbewerbsumfeld der Automobilindustrie. Neue Funktionen im Bereich Infotainment und Fahrassistenz werden wie Apps entwickelt, mit der Möglichkeit sie jederzeit „over the air“ zu updaten. Dadurch wird die Kaufentscheidung nicht nur anhand des Fahrzeuges getroffen, sondern das ganze Ökosystem drum herum wird mit einbezogen.

Vortrag und Diskussion online am 11.10.2022 von 17.00 bis 18.30 Uhr in MS Teams

Mehr dazu
kopf maschine_altman_pixabay

Vortrag und Diskussion: Nehmen uns die Roboter die Arbeit weg?

Roboter, Algorithmen und künstliche Intelligenz bestimmen den Diskurs über die Arbeitswelt von morgen. Künstliche Intelligenz und Roboter sind Technologien, die den Menschen in seinem Denken, Tun und Handeln stark imitieren.

Mehr dazu
gerd-altmann-pixabay

Tagung Wirtschafts- und Finanzpolitik in Zeiten der sozial-ökologischen Transformation

Die neue Ampel-Regierung  hat ein ambitioniertes Konzept der sozial-ökologischen Transformation auf die politische Agenda gesetzt. 

Mit dem New-Green-Deal sind auch im Rahmen der EU Voraussetzungen für eine neue Klimapolitik geschaffen worden. Die Transformation setzt umfassende Investitionen in Infrastruktur, soziale Ausgleichmaßnahmen sowie Wissenschaft und Forschung voraus. 

Mehr dazu
pixabay_gerd_altmann

Agiles Arbeiten: Fluch oder Segen? Vortrag und Diskussion

Die aktuellen Transformationsprozesse sind mehr als ein technischer Wandel. Sie sind mit tiefgreifenden Veränderungen der Zusammenarbeit verbunden. Waren früher Beständigkeit und Stabilität Kennzeichen erfolgreicher Organisationen, so werden heute Wandlungs- und Veränderungsfähigkeit angestrebt. Vielfach heißt es jetzt: Organisationen sollen „agil“ werden.

Die Buzzwords Agile Werte, Agile Führungskultur, Agile Methoden scheinen in vielen Unternehmen als Heilsversprechen für schnelleres, effizienteres und produktiveres Arbeiten zu gelten.

Mehr dazu
pixabay_jankosmowski

Ausbildung und Weiterbildung in Zukunft gestalten: Diskussion und Vortrag

Die Transformation zeigt sich nicht nur in Veränderungen dahingehend „Dinge anders zu tun“ – es ist Ar­beit auch am großen Ganzen: an der Organisation, an Glaubensätzen, Inhalten, Spielregeln im Um­gang miteinander und letztendlich auch an der Kultur im Unternehmen.

 

Digitalisierung, demografischer Wan­del, Automatisierung, Globalisierung, Klimakrise, Covid-19 sind Auslöser und Realitäten die einen hohen An­passungs- und Transformationsdruck erzeugen.

Mehr dazu

Folgen Sie uns:

Newsletter